Negativer Ausgang der EMPOWER-Studie (Dexpramipexol)

Die Ergebnisse der EMPOWER-Studie wurden von der Firma Biogen Idec in einer Pressemeldung vom 3.1.2013 bekanntgegeben. Es war eine Phase III-Studie zur Erforschung der Wirksamkeit von Dexpramipexol bei ALS-Patienten.

Der Studienaufbau war entsprechend internationalen, wissenschaftlichen Kriterien doppelblind, randomisiert und plazebokontrolliert. Insgesamt wurden 943 Patienten mit ALS von 81 Studienzentren in 11 Ländern eingeschlossen.

Trotz der hohen Qualität der Studie mit einer sehr großen Anzahl an inkludierten Patienten ergab sich bei der Analyse in keinem der Zielwerte der Studie ein positives Ergebnis. Die Firma gibt daher an, dass sie die weitere Erforschung von Dexpramipexol bei ALS einstellt. Es werden aber in der Aussendung Forschungsprojekte in Kooperation mit universitären und nicht-universitären Instituten und Firmen im Bereich ALS angekündigt.