Aktuelle Infos zum Thema Studien

Die in Deutschland von der Klinik Ulm organisierte Studie mit Pioglitazon, einem oralen Antidiabetikum, bei ALS-Patienten musste Ende April 2010 abgebrochen werden. Die Zwischenauswertung hatte ergeben, dass bezüglich der Überlebensrate kein Vorteil zugunsten von Pioglitazon gegenüber Placebo am Ende der Studie zu erwarten ist. Zum Zeitpunkt der Zwischenauswertung waren bereits mehr Patienten in der Verum- als in der Placebo-Gruppe verstorben.

Eine weitere Studie - Talampanel, ein AMPA-Antagonist, bei ALS -, die von der Firma TEVA durchgeführt wurde, hat nach Auswertung im April/Mai 2010 ebenfalls ein negatives Ergebnis erbracht. Diese Studie lief nur über 12 Monate mit einem funktionellen Endpunkt (Veränderung auf der ALSFRS). Am Ende war kein Unterschied zwischen der Talampanel- und der Placebo-Gruppe nachzuweisen. Daraufhin hat die Firma TEVA kürzlich in einer internationalen Presseaussendung mitgeteilt, dass die Entwicklung von Talampanel eingestellt wird.

Zur Zeit läuft noch die so genannte Mitotarget-Studie, ein Projekt der französischen Firma Trophos, in dem eine Substanz, die in den Mitochondrienstoffwechsel eingreift, untersucht wird. Die Rekrutierung zu dieser Studie wurde im März 2010 abgeschlossen. Primärer Endpunkt ist hier auch das Überleben. Die Studie wird im Sommer 2011 abgeschlossen werden.